Schloss Michelfeld
Flammen über Angelbachtal
Regenbogen überm Dorf
Eine der ehemaligen Eichtersheimer Mühlen
Die Hauptstraße in Eichtersheim
Der Judenfriedhof Eichtersheim im Herbst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite

Da langt sich der Angelbachtaler an den Kopf


Vom Bürger,

für den Bürger

In eigener Sache: 90% meiner z.T. kritischen Beiträge und Fotos resul-tieren aus eigener Recherche zum Wohle unserer Gemeinde und seiner Menschen hier. Plagiate gibt es nur wenige.

ND



Thema: Für die Bürgerschaft, für die Menschen!!

 

ND

31.12.18

Über Stock und über Stein

sollte dies die Karlschtroß sein??

ND

26.12.18

Die Weihnachtsansprache unseres Bundespräsidenten,


  • die mir und einigen Anderen hoffentlich zu denken gibt.
  • die uns den Sinn unserer Demokratie deutlich vor Augen führt
  • in der er uns Streit mit Anstand und Respekt anempfiehlt
  • in der er uns den Sinn von Abweichlern und Kritikern aufzeigt
  • in der er uns rät zu diskutieren und nicht zu schweigen
  • in der er das Giften in den sozialen Medien deutlich thematisiert
  • wo er uns auffordert, auch andere Meinungen gelten zu lassen

u.v.a.m.

Hier der Link zu dieser tollen und bemerkenswerten Ansprache, die vielen Menschen ein Fingerzeig für den Umgang mit Kritikern und Abweichlern, also Andersdenkendensein sein sollte, die wir mit Respekt  und Anstand behandeln und nicht als Feinde sehen sollten.

Mich hat diese Ansprache mehr als nachdenklich gemacht!!

https://www.youtube.com/watch?v=tEFyWh9auEQ

ND

17.12.18

 z.B. Geschäftsordnung des Gemeinderates

Ja so etwas gibt´s. Das wurde zufällig in der Homepage unserer Gemeinde gefunden unter Gemeinderat>Gemeinderatsmitglieder!!

https://www.angelbachtal.de/fileadmin/downloads/formulare/Geschaeftsordnung_GR_ab_2016.pdf

Nur anklicken!!

Und was ist das? Was bedeutet das??

Geschäftsordnung des Gemeinderats

§ 36 Abs. 2 GemO

Gemäß § 36 Abs. 2 GemO B-W regelt der Gemeinderat seine inneren Angelegenheiten, insbesondere den Lauf seiner Verhandlungen in den Sitzungen in einer Geschäftsordnung. Gemäß des Wortlauts des § 36 Abs. 2 GemO ist der Beschluss einer Geschäftsordnung unabhängig von der Gemeindegröße zwingend vorgeschrieben.

Zweck der Geschäftsordnung ist, verbindliche „Spielregeln“ für den Ablauf der Gemeinderatssitzung festzulegen. So soll verhindert werden, dass Fragen zum Verfahrensgang in jeder Sitzung neu diskutiert werden müssen. Geschaffen wird die Geschäftsordnung durch einfachen Gemeinderatsbeschluss. Eine schriftliche Abfassung ist nicht zwingend erforderlich, jedoch üblich. Nach geltendem Recht ist die Geschäftsordnung keine Satzung, da ihr keinerlei Außenwirkung zukommt, sie ist vielmehr als Verwaltungsvorschrift dem Innenrecht zuzuordnen. Welche einzelnen Regelungsgegenstände die Geschäftsordnung umfasst, ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch sind typische Regelungsgegenstände der Geschäfts-ordnung z.B.: Ladungsfristen, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Abwicklung der Tagesordnung, Wortmeldungen, Redezeiten, Fragestunden u.v.a.m.

Beim Beschluss der Geschäftsordnung ist drauf zu achten, dass sich diese inhaltlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bewegt ( § 36 Abs. 2 GemO ) und nicht mit den übrigen zwingenden Regelungen der GemO oder anderer Rechtsnormen kollidiert, z.B. unzulässig wäre es etwa, in der Geschäftsordnung das Rederecht nur auf die Fraktionsvorsitzenden zu beschränken, da hierdurch die übrigen Gemeinderäte in ihren mitgliedschaftlichen Befugnissen eingeschränkt würden.

Hier die Geschäftsordnung des Gemeinderates Angelbachtal, die jetzt auch in der Homepage der Gemeinde erschienen ist, als Download:

Geschäftsordnung
Geschäftsordnung f.d. Gemeinderat Angelbachtal

Quelle: Gemeinde Angelbachtal(12/2018) 

ND

 

21.11.18

Ist das der richtige Weg??

ND

 

12.11.18

RNZ vom 30.06.18: Hauptstraße wird für Monate voll gesperrt.

Gedanken eines Gemeinderates zu den Umgehungsmöglichkeiten während der Sperrung der Eichtersheimer Hauptstraße laut RNZ und Gemeinde ab nächstem Frühjahr, jetzt laut Gemeinde nach dem Pfingstmarkt!!

Die in Lila eingefärbten Straße dürften für den PKW-Verkehr nur ein geringes Problem darstellen. Da müß mer halt durch!!!

Was wird aber mit den 40-Tonnern oder bei Stau und Unfällen auf der A6?????

Gugg mer omool!!

ND

21.05.17

Das muß einmal gesagt werden:

Ein Lob den Mädchen und Jungen (aber auch den Oldies) der Liebenzeller,die alle vier Wochen  Zeitungs- und Verpackungs- müll bei Wind und Wetter einsammeln und so einen  vorbild-lichen Beitrag  zum Umweltschutz leisten.

Ich sage nur Danke!!!

AD

 

22.05.16

In Angelbachtal ist´s gemütlich!

AD

23.05.16

Ansichten

 


AD

 

Schloss Eichtersheim um 1910
Brief von 1849 an Herrn Zehntrechner Kattermann, Michelfeld

 

Beide Briefe an Herrn Hofrat Hecker, dem Vater von F. Hecker

 

Kaffee Steidel im Krotz-Gebäude in den 50er Jahren